Freiwillige Feuerwehr Boldecker Land Ortsfeuerwehr Barwedel
                               Freiwillige Feuerwehr Boldecker Land                                           Ortsfeuerwehr Barwedel

Etwas zum Nachdenken

 

Es macht uns Spass!

Ihr sagt, wir wären Säufer, ihr sagt, wir würden nur besoffen zu Einsätzen fahren. Ihr verliert selten ein gutes Wort über uns, doch so sind wir gar nicht! Natürlich trinken wir gerne zusammen, doch nicht öfter und mehr als andere Leute. Und wir nehmen unsere Aufgaben so gut wahr wie wir es als Menschen können. Wir versuchen
365 Tage im Jahr,
7 Tage die Woche und
24 Stunden am Tag für euch da zu sein.
Wenn euer Haus brennt, löschen wir es,
wenn ihr im Auto eingeklemmt seid, schneiden wir euch raus und
kommt ihr nicht über eine Strasse, machen wir den Weg frei.
Und es macht uns Spass!
 
Auch das Dorfleben gestalten wir mit, wir organisieren das Osterfeuer und wem macht ein Osterfeuer keinen Spass?
Und es macht uns Spass!
 

Manchmal haben wir furchtbare Einsätze, wenn wir auf die Strasse müssen, dann fragt man sich jedes mal ob wieder ein Mensch sein Leben verloren hat oder ob es einen Anblick gibt der sich für immer in die Seele einbrennt.
 
Jedes mal setzen wir unser Leben aufs neue aufs Spiel um euch zu helfen. Sobald wir mit dem Löschfahrzeug auf der Strasse sind und das Martinshorn jault, setzen wir unser Leben aufs Spiel.
Denn, wie viele Feuerwehrmänner haben schon ihr Leben auf einer Fahrt zum Einsatz verloren? Wie viele es auch immer sind, es sind zu viele.
Wenn wir unter PA ins Feuer gehen um euer Leben, oder das eures Kindes zu retten, setzen wir unser Leben aufs Spiel.
Jedes mal wenn wir uns einem brennenden Haus nähern, setzen wir unser Leben aufs Spiel, denn das Feuer ist unberechenbar.
 Aber es gibt auch schöne Momente.
Jedes mal, wenn man in Einsatzkleidung durch das Dorf geht und die Kinder sagen
„Guck mal ein Feuerwehrmann“ und man das Strahlen in ihren Augen sieht.
Jedes mal, wenn man ihnen den Helm auf den Kopf setzt und sie sich toll damit fühlen.
Jedes mal, wenn man einrückt und sich sagen kann „heute habe ich wieder einen Menschen gerettet“
 
Ihr könnt sagen was ihr wollt, die Freiwillige Feuerwehr ist für uns das Grösste.
Welches kleine Kind träumt nicht davon Feuerwehrmann zu werden?

WIR haben uns diesen Traum verwirklicht, und WIR helfen so, wie wir es als kleine Kinder immer wollten.
 
Und es macht uns Spass!

Und jetzt sagt noch einmal wir wären nur Säufer!

Wir sind normale Menschen, doch wenn ihr uns braucht, sind wir für euch da.
 


 

Die Idioten von der Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen!

 

Stellen Sie sich bitte einmal vor, dass Sie an einer Hauptverkehrsstraße wohnen. Nachts um drei Uhr fährt - mit
Tatütata und Radau - die Feuerwehr oder die Rettung oder eine der anderen Hilfsorganisationen mit ihren größtenteils freiwilligen und somit "unbezahlbaren" Helfern an Ihrem Haus vorbei.

 

Sie werden sofort wach und denken eventuell... ...

 

"Hoffentlich kommen die noch rechtzeitig?"

oder ...

"Na ja, nach § 35 StVO muss der Fahrer ja mit Blaulicht und Martinshorn fahren"

oder (am wahrscheinlichsten) ...

"Müssen diese Idioten wieder so einen Krach machen?"

 

Aber haben Sie auch schon einmal daran gedacht,

- dass diese Idioten vor fünf Minuten noch genauso friedlich in

  ihrem Bett schlummerten wie Sie?

- dass diese Idioten auch um sechs Uhr früh wieder raus müssen,

  wie Sie?

 

Aber

 

- dass diese Idioten, wenn sie nach zwei oder drei Stunden wieder

  ins Bett fallen sowieso nicht mehr schlafen können, weil man halt

  nicht so gut schläft, wenn man gerade einen Menschen aus 

  einem brennenden Haus oder verunfallten Fahrzeug gerettet  

  hat?

 

 

 ... außerdem denken die inzwischen schon selbst:

 

"Warum mache ich IDIOT das eigentlich???"

 

Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kai Plankemann